Arbeitskreise

iÜber unsEGRMArbeitskreise

Arbeitskreise der EnergieGemeinschaft RheinMain

Die kontinuierliche Unterstützung, Qualifizierung und Weiterbildung der Mitglieder stehen im Fokus der Aufgabengebiete der EnergieGemeinschaft RheinMain. Für einen regelmäßigen Austausch untereinander und die Erarbeitung neuer Konzepte zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, die das Handwerk bewegen, finden regelmäßig Treffen in verschiedenen Arbeitskreisen statt.

Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung

Die Zusammensetzung des Arbeitskreises repräsentiert die Mitgliederstruktur der EnergieGemeinschaft RheinMain.

Aufgaben des Arbeitskreises

Aufgabe des Arbeitskreises ist es, Mitarbeiter, Meister und Führungskräfte der in der EnergieGemeinschaft organisierten Installationsunternehmen im unmittelbaren und mittelbaren (Technikthemen) Kundenkontakt zu unterstützen.

Zur Qualifizierung und Weiterbildung der Mitglieder wird gemeinsam ein umfangreiches Schulungsprogramm zu verschiedenen Themen für das jeweils kommende Jahr zusammengestellt. Dabei werden die Mitglieder regelmäßig auf allen Kanälen über aktuelle Schulungen informiert und können sich online anmelden.

Zu den Inhalten zählen Vortragsveranstaltungen, Tagesseminare, Grundkurse, Veranstaltungen zur Unfallverhütung.

Doch auch über wichtige Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder DIN-Normen wird in den Schulungen informiert. Auch aktuelle Änderungen zum Technischen Regelwerk werden zum Anlass genommen, um außerordentliche Termine für eine Tagesschulung anzubieten.

Arbeitskreis Marketing und Produkte

Kommunikation und Information stehen im Vordergrund dieses Arbeitskreises. Beides zählt zu den wichtigsten Aufgaben der EnergieGemeinschaft RheinMain, um Erfahrungen auszutauschen, neue Impulse zu setzen und Praxisnähe zu den Mitgliedern zu schaffen. Dazu diskutieren Vertreter aus den Innungen des SHK-, Elektro- und Schornsteinfegerhandwerks sowie der Mainova AG in den zweimal jährlich stattfindenden Sitzungen verschiedene (Fokus-)Themen, die die Energie- und Handwerksbranche aktuell bewegen.

Der Arbeitskreis prüft und entscheidet, inwieweit diese Themen relevant für die Mitglieder der EnergieGemeinschaft RheinMain sind. Dabei leistet der Arbeitskreis einen wichtigen Beitrag dazu, dass essentielle Informationen an die Mitglieder übermittelt werden und
Angebote sowie Hilfestellungen die tägliche Arbeit erleichtern.

Über verschiedene Kommunikationskanäle (vorrangig online) gelangen diese Themen schließlich an die Mitglieder. Seit Jahren besonders erfolgreich ist der E-Mail Newsletter, der alle sechs Wochen erscheint und aktuelle, vor allem aber gebündelte Nachrichten für die Handwerksbranche beinhaltet. 

Auch die Auswertungen rund um Newsletter, Website und Meinungsforschung werden in diesem Arbeitskreis besprochen und Entscheidungen für die weitere Kommunikation daraus abgeleitet. Die erarbeiteten Ergebnisse werden zudem jährlich dem Vorstand der EnergieGemeinschaft RheinMain präsentiert.

Arbeitskreis Energie und Technik

Der Arbeitskreis "Energie & Technik" entstand aus dem früheren Arbeitskreis "Feuerstätten". Im Zuge der Umwandlung der "Gasgemeinschaft Rhein-Main" zur "EnergieGemeinschaft RheinMain" wurde der seit 1997 bestehende Arbeitskreis umbenannt. Durch den Beitritt der elektro- und informationstechnischen Handwerke Frankfurt erweiterte er sich.

Ziel des Arbeitskreises ist es, die Zusammenarbeit zwischen Vertragsunternehmen, Bezirksschornsteinfegermeistern und Versorgern zu verbessern und auszubauen. Aus diesem Arbeitskreis werden Impulse für die praktischen, aber auch verwaltungstechnischen Aufgaben im Alltag gegeben. Das Miteinander und der Erfahrungsaustausch im Arbeitskreis stehen im Vordergrund, was sich auch in der Besetzung widerspiegelt. Hochqualifizierte Kollegen aus den Innungen werden in den Arbeitskreis entsandt, was sich für alle Beteiligten in der Praxis positiv auswirkt.

Profitieren Sie von einer Innungs-Mitgliedschaft

Viele Gründe sprechen für die Mitgliedschaft in einer Innung. Neben der Außenwirkung und den Durchsetzungsmöglichkeiten eines starken Innungsnetzwerkes gegenüber Politik und Institutionen bedeutet die Mitgliedschaft in einer der Innungen auch handfeste wirtschaftliche und finanzielle Vorteile.

So können Sie als Mitglied der Innung sowohl auf juristischen Beistand als auch auf eine breit angelegte Palette von Service- und Dienstleistungen, die in enger fachlicher Kooperation mit den Fachverbänden auf Landes- und Bundesebene angeboten werden, kostenfrei zugreifen.

Wünschen Sie weitere Informationen?
Header Html