Aufgaben

iÜber unsEGRMAufgaben

Die Aufgaben der EnergieGemeinschaft RheinMain

In ihren Aufgabenbereichen setzt die EnergieGemeinschaft RheinMain auf Regionalität und Praxisnähe zu den Innungen und deren Mitgliedern. Hier werden Erfahrungen ausgetauscht und neue Impulse gesetzt. Dabei ist die Qualifizierung und Qualitätssicherung der Partnerbetriebe ein wichtiger Schwerpunkt in der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der EnergieGemeinschaft RheinMain und den Innungen. Neben dem regelmäßigen Austausch legt die EnergieGemeinschaft RheinMain vor allem Wert darauf, das Handwerk beim Endkunden zu unterstützen und Hilfestellung zu leisten.

Kommunikation und Weiterbildung

Über verschiedene Kommunikationskanäle werden die Mitglieder regelmäßig über Neuigkeiten aus der Branche informiert. Dabei sind die Informationen stets aktuell und auf die Belange des Handwerks zugeschnitten. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Weiterbildung der Mitglieder. Dazu zählen zum Beispiel der Zugang zu exklusiven Fach-Veranstaltungen, Schulungen zur Aus- und Weiterbildung sowie regelmäßige Treffen in Arbeitskreisen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Die Vorteile und Aufgaben der EnergieGemeinschaft auf einen Blick

  • Praxisnähe und Regionalität zu den Mitglieds-Innungen
  • Unterstützung der Mitglieder beim Endkunden in verschiedenen Bereichen wie bei Förderprogrammen oder Marketingaktivitäten
  • Versorgung mit aktuellen Informationen aus der Branche über verschiedene Kommunikationskanäle
  • Regelmäßige Arbeitskreistreffen zu verschiedenen Themenschwerpunkten
  • Umfangreiche Weiterbildungs- und Schulungsangebote

Partnerschaftliche Zusammenarbeit seit mehr als 80 Jahren

Am 1. Januar 2006 erweiterte sich die bis dahin bestehende Gasgemeinschaft Rhein-Main (Mainova und SHK-Innungen der Region) zur EnergieGemeinschaft RheinMain durch Beitritt der Frankfurter Innung für elektro- und informationstechnische Handwerke. Der Zusammenschluss lag nahe, da die Gewerke in der Zeit zuvor immer weiter zusammenrückten und sich stets neue Berührungspunkte ergaben. Seit Inkrafttreten des neuen Energiewirtschaftsgesetzes gibt es auch in den Handwerksbetrieben viele offene Fragen, auf die man in der Gemeinschaft schneller und kundenfreundlicher Antworten findet.

Mit dem Versorgungsunternehmen Mainova, den SHK-Innungen der Region, der Frankfurter und Hanauer Innung für elektro- und informationstechnische Handwerke sowie der Schornsteinfegerinnung Rhein-Main ist in der EnergieGemeinschaft RheinMain ein Angebot an gebündelter Kompetenz entstanden, das der Kunde zu schätzen weiß.

Haben Sie Fragen?